Your search results

Vermieten

Ihnen als Vermieter bieten wir eine professionelle und unabhängige Beratung zu allen Aspekten rund um die Gewerbeimmobilie. Wir leisten die Vermarktung Ihrer Immobilie von A bis Z mit den notwendigen Analysen, Recherchen, Bewertungen, Erstellung von Unterlagen, Entwicklung von Vermarktungsstrategien, Einsatz von Marketingtools, Durchführung der Vor-Ort-Termine und Kommunikation mit den Interessenten inklusive entsprechender Dokumentation und Vertragsverhandlungen.

Sie möchten Ihre Gewerbeflächen an solvente und solide  Mieter zu angemessenen Preisen vermieten?  –  Wir sind Ihr Partner für alle gewerblichen Vermietungen in der Metropolregion Rhein-Neckar.  In unserer umfangreichen Interessenten-Datenbank wartet möglicherweise schon der passende Mieter für Ihre Gewerbefläche. Falls nicht, suchen wir gezielt nach einem geeigneten Nutzer für Ihre Immobilie, unabhängig davon, ob diese in den Städten der Metropolregion (Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Worms, Frankenthal, Darmstadt, Speyer, etc.) oder im Umland liegt.

SIE SIND AN EINER UNSERER SERVICELEISTUNGEN INTERESSIERT?

Unsere Leistungen

  • Analyse von Vermietungsobjekt und geeigneten Zielgruppe
  • Ausarbeitung einer geeigneten Vermarktungsstrategie
  • Erstellung eines ansprechenden und aussagekräftigen Vermietungsexposé
  • Ansprache passender Mietinteressenten über eine Vielzahl von Kanälen (hausinterne Kunden-Datenbank, Internet-Portale, Direct-Mailing, Vernetzung mit Kollegen sowie städtischen und kommunalen Netzwerk-Partnern, Vor-Ort-Werbung, etc.).
  • Organisation und Durchführung von Vor-Ort-Termine sowie der Kommunikation mit den Interessenten.
  • Begleitung der Mietvertragsverhandlungen, Unterstützung (im Rahmen des rechtlich Zulässigen) bei der Ausarbeitung des Mietvertrags, bei der Übergabe der Mietsache etc.

Außer der Höhe der Nominalmiete sind bei der Verhandlung und beim Abschluss eines Mietvertrags eine ganze Reihe weiterer Aspekte von Bedeutung :

  • Effektiver Mietzins (mietfreie Zeiten, Incentives, Umzugsbeihilfen)
  • Umsatzsteuer (kann umsatzsteuerfrei vermietet werden? Sind Umsatzsteuerschädlinge als Mieter ausgeschlossen?
  • Mietdauer, Verlängerungsoptionen, Sonderkündigungsrechte, Pönalen,
  • Umbauten/Renovierungsmaßnahmen an der Mietsache
  • Wertsicherung: (Indexierung oder Staffelmietvertrag)
  • Mietsicherheit, Bonität des Mieters

Weitere Infos zum Thema Vermietung von Gewerbeimmobilien:

Gewerbliches Mietrecht

Das gewerbliche Mietrecht unterscheidet sich in vielen Punkten vom Wohnraummietrecht: vor allem sind weniger Regulierungen als beim Wohnraummietrecht vorhanden, d. h. der Gesetzgeber gewährt eine weitgehende Vertragsfreiheit. Allerdings sind auch bei der gewerblichen Vermietung gesetzliche Vorgaben zu berücksichtigen. Häufige Schlagworte und Themen sind hier Schriftformerfordernis, Mietzweck, Instandhaltung/Instandsetzung, Betriebskosten, Konkurrenzschutz.

Mietspiegel

Ein offizieller Mietspiegel wie im Wohnbereich wird von den Kommunen für den Bereich Gewerbeimmobilien nicht geführt.
Die Situation am Vermietungsmarkt der Metropolregion Rhein-Neckar wird jedoch beispielsweise in dem jährlich erscheinenden Immobilienmarktbericht beleuchtet, den Sie hier downloaden können. Auch vom Immobilienverband Deutschland (IVD), dem wir angeschlossen sind, werden regelmäßig Zahlen zu den Miethöhen für die verschiedenen Immobilientypen Büro, Ladenflächen, Hallenflächen und Gewerbegrundstücke veröffentlicht. Diese teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit.

Nebenkosten:

Bei der Abrechnung der Neben- und Verbrauchskosten gelten nicht die Regelungen des Wohnraummietrechtes, so dass Positionen, die dort nicht umlagefähig sind, wie Kosten der Verwaltung oder Kontoführung, umgelegt werden können, sofern dies im Mietvertrag mit dem Mieter vereinbart ist. Wichtig ist, alle Positionen im Vorfeld möglichst klar mit dem Mieter zu besprechen und im Mietvertrag aufzuführen.

Indexierung:

Mietverträge mit einer Laufzeit von mindestens 10 Jahren (auch 5 Jahre mit 5 Jahren Verlängerungsoption zählen hierzu) können an den Index der Lebenshaltungskosten angepasst werden. Die aktuellen Indexveränderungen finden Sie unter www.destatis.de. Die Formulierung der Wertsicherungsklausel sollte sorgfältig auf juristische Zulässigkeit geprüft werden.