Your search results

Mannheim

Mannheim – Industrie-, Technologie- und Handelszentrum

Mannheim ist mit über 300.000 Einwohnern die größte Stadt der Metropolregion Rhein-Neckar

Viele wichtige Erfindungen wurden in dieser Stadt gemacht. So baute Karl Drais 1817 das erste Zweirad, 1880 stellte Werner von Siemens den ersten elektrischen Aufzug vor, 1886 rollte das erste Automobil von Carl Benz über die Straßen von Mannheim und Julius Hatry konstruierte 1929 das erste Raketenflugzeug der Welt.

Eine breites Spektrum an Industrie- und Handelsbetrieben

Heute ist Mannheim gleichermaßen eine Stadt der Industrie und des Handels. Die industrielle Unternehmenslandschaft zeichnet sich durch einen ausgewogenen Mix von Fahrzeug- und Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemie sowie Pharma- und Medizintechnik aus. Global Player wie ABB, Daimler AG, John Deere, Roche Diagnostics und Siemens sind hier ansässig, aber auch Mittelständler wie Fuchs Petrolub und Pepperl & Fuchs prägen das industrielle Profil Mannheims.

Die Stellung Mannheims als Einkaufsmagnet drückt sich in der Zentralitätskennziffer von 152 (Stand 2017) aus. Aus der gesamten Rhein-Neckar-Region kommen die Menschen zum Einkaufen in die mit namhaften Einzelhändlern besetzte Mannheimer Fußgängerzone mit ihren Einkaufsstraßen „Planken“, „Breite Straße“ und „Fressgasse“.

Hauptstadt der Pop-Kultur

Eine besondere Förderung genießt in Mannheim die Kreativwirtschaft. Die Pop-Akademie Baden-Württemberg, die FilmCommission der Metropolregion Rhein-Neckar sowie mehrere Existenzgründungszentren für die Kreativwirtschaft (Musikpark, C-Hub und Altes Volksbad) bilden den Nährboden für vielfältige kreative Entwicklungen. Es existiert ein städtischer Beauftragter für Musik und Popkultur und ein spezielles Zuschussprogramm für kreative Kleinunternehmen (KREATECH).

Deutschlands größter Binnenhafen

Der Mannheimer Hafen ist mit einer Fläche von über 1.100 ha und einer Uferlänge von über 50 km Deutschlands großflächigster Binnenhafen.

Seine Lage am Zusammenfluss von Rhein und Neckar und seine direkte Anbindung an das europäische Autobahn- und Schienennetz sowie die Nähe zum internationalen Flughafen Frankfurt machen den Mannheimer Hafen zu einem zentralen Verkehrsknotenpunkt der EU und einem der bedeutendsten Binnenhäfen Deutschlands und Europas.

Auch Schienen- und Straßenanbindungen sind in Mannheim hervorragend. Der Flughafen Frankfurt ist mit dem ICE in 31 Minuten zu erreichen, die Städte München in 2:58 h, Paris in 3:09 h und Berlin in 4:33 h. Für den Individualverkehr ist ein umfangreiches Netz von Autobahnen um Mannheim vorhanden.

Arbeiten und Leben in Mannheim

In fast 9.000 Betrieben sind ca. 183.000 Menschen beschäftigt, davon ca. 50.000 im produzierenden Gewerbe und ca. 130.000 im Bereich Dienstleistung. Die Stadt bietet ein attraktives multikulturelles Umfeld zum Arbeiten und Wohnen mit unzähligen Kultur- und Freizeitangeboten.

Die Freistellung von mehreren Hundert Hektar Konversionsflächen durch Rückzug der amerikanischen Streitkräfte hat zu einer dynamischen Bautätigkeit im Wohn- und Gewerbesektor geführt, unter den Bauprojekten sind auch unkonventionelle generationsübergreifende oder genossenschaftliche Bauvorhaben zu finden.

Mannheim – Bildung in vielen Facetten

Die Universitätsstadt Mannheim offeriert ein breites Bildungsangebot von der berufspraktischen bis zur akademischen Ausbildung. Neben der Universität Mannheim können sich junge Menschen hier an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, der Hochschule Mannheim, der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, der Dualen Hochschule Mannheim oder zahlreichen weiteren öffentlichen und privaten Schulen und Bildungseinrichtungen auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben vorbereiten.